Vortag der „Initiative Oury Jalloh e.V“ am 27. September – UPDATE

Update: Die Veranstaltung findet am 27. September statt, nicht wie ursprünglich geplant am 26.

Oury Jalloh und der Kampf um Wahrheit
27. September – 20:00 im Kokolores (Domfreihof 1b)

Am Mittwoch den 26. September 2012 werden Mouctar Bah und Komi E., zwei Vertreter der Initiative Oury Jalloh e.V., um 20 Uhr einen Vortrag unter dem Titel „Oury Jalloh und der Kampf um die Wahrheit“ im Kulturcafé Kokolores halten. Organisiert wird die Veranstaltung vom Multikulturellen Zentrum Trier im Rahmen ihrer Kampagne „Im rassistischen Raster – Racial Profiling stoppen“ mit Untersützung der Amadeu Antonio Stiftung.

Oury Jallohs Geschichte wird hundert und tausendmal erzählt – als Teil einer langen grausamen Geschichte von Nationalismus, Kolonialismus, Repression und Rassismus. Und hinter jedem einzelnen Mord steht eine Geschichte, die von Kriegen erzählt, von Macht und Ideologien. Am 7. Januar verbrannte Oury Jalloh im Dessauer Polizeigewahrsam an Händen und Füßen gefesselt, auf einer feuerfesten Matratze fixiert. Damals gründeten Freunde von Oury Jalloh und andere Aktivist_innen der Dessauer Black Community die „Initiative in Gedenken an Oury Jalloh“. Diese Basis hält mittlerweile über sieben Jahre und hat ein großes Netzwerk an Unterstützer_innen aufgebaut.

Seit Januar 2011 werden die Todesumstände von Oury Jalloh vor dem Magdeburger Landgericht im Revisionsverfahren erneut verhandelt. Endlich wird auch vor Gericht über die rassistische Vergangenheit des Dessauer Polizeiapparates gesprochen. Doch die ständigen Prozessbeobachter_innen der „Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V.“ sehen, wie sich im Gerichtssaal Staat, Justiz und Polizeibeamt_innen gegenseitig Deckung geben. Die Aktivisten wollen in ihrem Vortrag darüber über diesen Prozess berichten. Sie werden darstellen weshalb sie sagen „Oury Jalloh das war Mord!“ und weshalb sie einen internationalen Brandgutachter fordern. Außerdem soll der Dokumentarfilm „Tod in der Zelle“ von Pagoni Pagonakis vorgeführt werden.





wbr/shoutbox